Tuesday, May 29

band of skulls

Eine Band, die ich aktuell wirklich ständig höre, ist Band Of Skulls. Angefangen hat es mit der Single "Bruises", die ich auf XFM gehört habe, da die heimischen Radiosender die Band scheinbar (noch) nicht auf dem Radar haben.
Band Of Skulls bestehen aus Emma Richardson (Bass), Russell Marsden (Gitarre) und Matthew Hayward (Drums) die mit "Sweet Sour" nun bereits ihr zweites Album herausgebracht haben. Ihre Songs werden vor allem durch den zweistimmigen Gesang von Richardson und Marsden unverwechselbar und durch den stampfenden, aber nicht dumpfen Beat absolut tanzbar.
Auch live sind die drei Briten zu empfehlen. Anfang Mai waren sie im Hamburger Molotow und der Kellerklub ist fast aus allen Nähten geplatzt. Laut und pulsierend sind die Worte, die dieses Konzert am besten beschreiben.

Emma Richardson im Nebel des Molotow
 Über Tourtermine und alles weitere könnt ihr euch auf bandofskulls.com informieren. Zum Abschluss noch mein aktueller Lieblingssong von ihnen (obwohl die Wahl wirklich schwerfällt): "Patterns" vom Debütalbum "Baby Darling Doll Face Honey".




2 comments:

Mattis said...

Die Band ist wirklich cool, danke für den Tip!

Fräulein K. said...

Kein Problem :) Was mir besonders an ihnen gefällt: Kein Song ist wie der andere.